Busfahrten auf Mallorca

Wer eine Pauschalreise nach Mallorca gebucht hat, reist in der Regel mit dem Flugzeug und Hoteltransfer an. Wer aber Flug und Hotel separat bucht, hat oft keinen Hoteltransfer inklusive. Dem bietet sich alternativ zum Taxi die Busfahrt mit der Linie 21 an. Die Linie 21 fährt von morgens 7:00 Uhr bis Mitternacht im 30 Minuten Takt. Alle Busse der Regionalverkehrsbetriebe sind auf einem komfortablen, modernen Stand und mit Klimaanlage ausgestattet. Dies gilt für Überlandbusse genau so wie für Kurzstreckenbusse mit vielen Stehplätzen. Um touristische Attraktionen von Mallorca zu entdecken, ist eine preiswerte Alternative zu einem Leihwagen oder Taxi eine öffentliche Busfahrt, die bei Wanderungen oder Bootstouren den Vorteil hat, dass man kein Fahrzeug am Ausgangspunkt zurücklassen muss und somit mit der Zielwahl seines Ausflugs freier ist. Die meisten Hotels liegen an verkehrsgünstigen Zonen mit Bushaltestellen.

Zu weiter entfernt gelegenen Gebieten fährt man erst mit dem Bus nach Palma. Die meisten Verbindungen gehen von der Placa Espana in Palma in bequemen, klimatisierten Bussen ab. Für Fahrten quer über die Insel gibt es keine bessere und preiswertere Alternative. Will man Palma per Stadtrundfahrt auf eigene Faust erkunden, so tut man dieses am besten mit den roten Doppeldeckerbussen der Linie 50, den sogenannten „hop-on-hop-off“ Bussen. Abfahrten im 20 Minutentakt bieten auf der ca. 1,5 stündigen Rundreise Anfahrten zu allen Sehenswürdigkeiten Palmas an. Per Kopfhörer werden in 8 verschiedenen Sprachen alle angefahren Sehenswürdigkeiten ausführlich vorgestellt und erklärt. Auch bieten sich für Tagesausflüge zu den beliebten Sehenswürdigkeiten Mallorcas organisierte Busreisen an. Diese fahren ab Hotel oder leicht zu Fuß zu erreichenden Sammelpunkten los.

Wer sich überwiegend per Bus auf der Insel fortbewegen möchte, für den lohnt sich eine Mehrfahrtenkarte, die sogenannte „Bonobuskarte“, die es in vielen Tabak- und Zeitschriftläden zu kaufen gibt. Zu erkennen sind diese Verkaufsstellen an den „Bonobus“ Schildern an der Eingangstür.

This entry was posted in Mallorca Urlaub, Reise. Bookmark the permalink.