Palma Nova und Magaluf

Strand von Magaluf auf Mallorca

Die beiden nahezu miteinander verschmolzenen Ferienorte Palma Nova und Magaluf sind auf der Westseite der Bucht von Palma de Mallorca in etwa das, was die Playa de Palma auf der Ostseite ist. Hier wird rund um die Uhr getanzt, geflirtet und getrunken. Der Hauptunterschied: nach Magaluf kommen hauptsächlich britische Urlauber.
Das Freizeitangebot ist fast noch größer als an der Playa de Palma, wenn es da überhaupt noch eine Steigerung gibt. Und auch hier finden Sonnenhungrige einen langgezogenen, feinen, weißen Sandstrand mit allem erdenklichen Strandservice vor.

Der Ort Palma Nova ist der ältere von beiden. Im Ortskern erahnt man noch ein bisschen etwas vom ehemaligen Fischerort. Magaluf ist dagegen ein reiner Urlaubsort, in dem es in der Hauptsaison bei Tag und bei Nacht hoch hergeht.

Ausflugsvorschläge:

U-Boot Nemo: Ein Ausflug in die Unterwasserwelt vor Mallorcas Küste mag für viele ein Traum sein. In Magaluf kann man deshalb mit einem echten U-Boot abtauchen. Das Vergnügen dauert etwa eineinhalb Stunden, der eigentliche Tauchgang 45 Minuten. Die restliche Zeit benötigt man für einen Einführungsvortrag und die Bootsfahrt zum U-Boot Nemo. Hier bekommt man eine Unterwassershow geboten, und am Ende kann ein Tauchzertifikat mit nach Hause genommen werden.

Surftipp: Ferienhäuser Mallorca

This entry was posted in Mallorca Urlaub and tagged , , . Bookmark the permalink.