Wanderurlaub auf Mallorca

Serra de Tramuntana

Mallorca ist ein wahres Eldorado für Touristen und Wanderer. Hunderttausende Deutsche kommen jedes Jahr auf die größte Baleareninsel. Daher wird Mallorca auch liebevoll das 17. Bundesland genannt. Viele Strand- und Badeurlauber sind unter den Touristen. Was aber viele Menschen nicht wissen, Mallorca ist auch ein hervorragendes Gebiet um zu Wandern. Insbesondere im Frühjahr und im Spätherbst, wo die Hitze die Insel verschont, kann man die Insel sehr gut zu Fuß erkunden. Die üppige Fauna und die beeindruckende Landschaft der Insel, eignen sich ausgezeichnet für Wander- und Treckingtouren. Wanderurlauber sollten sich daher gezielt ein Ferienhaus in den beliebten Wandergegenden mieten, denn damit sind die Wege sehr kurz.

Wanderurlaub auf Mallorca – für jeden ist etwas dabei

Eines ist klar, will man auf der Baleareninsel wandern, so kommt jeder, Amateur als auch Profi auf seine Kosten. Schließlich sind die 120 verfügbaren Touren sehr vielseitig und abwechslungsreich. Von einfachen Wanderungen und Spaziergängen, bis zu anspruchsvollen Bergrouten ist alles enthalten. Insbesondere die Gegend um Serra de Tramuntana bietet ausgesprochen schöne Routen. Die Gebirgskette im Nordwesten der Insel mit seinen perlblauen Stauseen und dem höchsten Berg Mallorca, dem Puig Major, zeigen die ganze Schönheit der Baleareninsel. Das beweist auch die Zugehörigkeit auf der Liste der UNESCO Welterben. Auch der im Osten der Insel befindliche Gebirgszug der Serres de Llevant eignet sich hervorragend für Wandertouren. Im Folgenden werden wesentliche Highlights der Insel vorgestellt und näher beschrieben.

Die Schönheiten der Insel genießen

Es ist empfehlenswert, seine Touren so zu planen, dass man auch die wesentlichen Höhepunkte bestaunen kann – und davon gibt es zahlreiche. Eine exemplarische Tour beginnt zum Beispiel in dem kleinen und gemütlichen Bergdörfchen Valldemossa zum Gipfel des Teix. Die Tour dauert ca. 6 Stunden ist anspruchsvoll und teilweise sogar weglos. Eine weitaus einfachere, weil flachere Route ist die vom Städtchen Port de Pollença ganz im Nordosten der Insel durch das Bóquertal zur Cala Vall de Bóquer. Als weitere Destination könnte man sich das Cap de Formentor vorstellen. Von hier hat man einen atemberaubenden Ausblick. Ein weiteres Highlight ist das im Zentrum der Insel befindliche Kloster Santuari de Lluc, wo eine schwarze Madonnenstatue die Besucher willkommen heißt. Das waren nur einige Beispiele für Wandertouren in Mallorca – natürlich gibt es noch zahlreiche mehr.

This entry was posted in Mallorca Sport, Mallorca Urlaub, Reise and tagged , , . Bookmark the permalink.